Du betrachtest gerade Wann ist Life-Coaching besser als eine Therapie?

Wann ist Life-Coaching besser als eine Therapie?

  • Beitrags-Kategorie:Coaching
  • Lesedauer:8 min Lesezeit

Bist du misstrauisch gegenüber einem Coaching? Denkst du, dass eine Therapie viel sinnvoller ist und tiefer geht? Dass sie nachhaltiger ist, wirkungsvoller? Dann möchte ich in diesem Artikel mit diesem Irrtum aufräumen. Es gibt sicher Fälle, in denen eine Therapie der richtige Weg ist. Aber es gibt viele Situationen, in denen ein Life-Coaching die effektivere Hilfe bietet. Lies dazu auch gerne meinen Blogartikel „Was ist eigentlich Coaching?“, der sich unter anderem mit dem Thema beschäftigt, wie sich Therapie und Coaching voneinander unterscheiden.

Hier sei nur kurz erwähnt: Eine Therapie hat immer Heilung zum Ziel, da an einer psychischen Erkrankung gearbeitet wird. Ein Life-Coaching bietet Hilfe zur Selbsthilfe und ist immer lösungsorientiert.

Fünf Situationen, in denen Life-Coaching besser ist als Therapie

Mir fallen unmittelbar eine ganze Reihe von Situationen und Lebensumständen ein, in denen ein Coaching eine große Unterstützung bietet und sehr viel schneller zum Ziel führt als eine Therapie. Exemplarisch möchte ich dir das an folgenden 5 Beispielen darlegen.

Dein Energielevel geht gegen Null

Schon morgens quälst du dich müde aus dem Bett; am Montag sehnst du den Freitag herbei, den Sonntag kannst du schon nicht mehr richtig genießen in Anbetracht der neuen Woche, die vor dir liegt. Du schleppst dich mühsam durch den Tag, alles fühlt sich schwer an. Ein Druck lastet auf dir und die Zeit für Entspannung kannst du dir nicht nehmen, weil du doch in allem so langsam bist und deine täglichen Aufgaben kaum bewältigt bekommst. Das sind Anzeichen für einen Burnout. Solange noch keine Depression vorliegt, ist hier ein Life-Coaching sehr hilfreich und kann dein Energielevel wieder auf das normale Maß (oder höher) anheben.

Anstatt sich hauptsächlich mit den Umständen zu befassen, die dazu führen, dass deine Energie verbraucht ist, sucht deine Life-Coachin mit dir gemeinsam nach Mitteln und Wegen, die dich wieder aufatmen lassen und dir deine Tatkraft zurückgeben.

Du funktionierst, aber du fühlst dich nicht mehr

Immer in Action, ständig neue Aufgaben vor dir, ein Ende ist nicht in Sicht. Zwar hast du die Power alles zu bewältigen, aber wo bleibst du? Irgendwo auf diesem Weg ist dir die Freude abhanden gekommen. Du hechelst dem Erfolg hinterher, ohne dass er dich wirklich erfüllt. Mechanisch verrichtest du deine Aufgaben, doch entfremdest dich mehr und mehr deinem eigenen Leben.
Kennst du das? Es fühlt sich gar nicht mehr nach DEINEM Leben an, sondern eher so, als würdest du gelebt.

Aber du findest den Ausstieg aus diesem Hamsterrad nicht, siehst keine Möglichkeit, einfach zu stoppen. Ein Life-Coaching leistet an dieser Stelle wertvolle Hilfe. In der Regel sind diese Symptome ein Anzeichen dafür, dass du schon länger nicht mehr im Einklang mit deinen Werten lebst. Auf Dauer macht das krank – ein Coaching eröffnet dir neue Wege.

Du fühlst dich als Opfer deiner Umstände und weißt dir nicht zu helfen

Hilflosigkeit ist hier das vorherrschende Gefühl, Ohnmacht. Du bist unglücklich, hast aber keine Idee oder siehst keine Möglichkeit, daran etwas zu ändern. Andere Menschen, die dir den Eindruck vermitteln, dass sie ihr Leben im Griff haben und es genießen, verstärken deine Ohnmacht. Wie ein Kaninchen in seinen Bau flüchtest du dich in deinen Rückzugsort. Und doch hoffst du innerlich auf einen Retter, der dich aus diesem Elend befreit. Oder auch auf einen Lottogewinn, der dir endlich die finanzielle Freiheit beschert.

Mit Hilfe eines Life-Coachings findest du zurück in deine Selbstwirksamkeit und kannst dein Leben wieder selbst in die Hand nehmen.

Beziehungsprobleme? – Keiner versteht dich?

Der Begriff „Beziehungen“ ist hierbei durchaus weiter gefasst: Es geht hier nicht allein um Partnerschaftsprobleme, sondern ebenso im weiteren familiären Umkreis, aber auch Probleme im Freundeskreis oder im beruflichen Kontext gehören dazu.

Sehr sehr häufig liegen Beziehungsproblemen Verständigungsprobleme zugrunde. Hier kannst du mit Unterstützung eines Life-Coaches wunderbar herausfinden, woran es liegt und Lösungen für eine bessere Kommunikation entwickeln. Denn: Wir transportieren Botschaften jenseits aller Worte, meistens ohne, dass es uns dies bewusst ist. Wusstest du schon, dass nur 7 % der übermittelten Botschaft den tatsächlichen Worten entnommen wird? Wie sicher können wir sein, dass unsere eigene Botschaft richtig ankommt, aber auch, dass wir das, was uns der andere mitteilen möchte, richtig auffassen?

Denn in dem Ungesagten, das durch unsere Gesten, den Tonfall, die Mimik transportiert wird, kommen Dinge zum Ausdruck, die ganz andere Ursachen haben und mit unserem Gegenüber sehr oft herzlich wenig zu tun haben. Das herauszufinden gelingt bestens in einem Life-Coaching.

Du brauchst JETZT Unterstützung und willst nicht mehr monatelang auf eine Therapie warten

Du kennst das sicher, zumindest habe ich die Erfahrung bereits gemacht: Du bist an einem Punkt in deinem Leben angelangt, an dem du den Eindruck hast, dass es so nicht mehr weitergeht. Jetzt bist du endlich bereit, dir Hilfe zu holen. Doch dann findest du keinen Therapieplatz – alles auf Monate hin ausgebucht. Du kommst auf eine Warteliste. Leider ist das seit Jahrzehnten der Regelfall.

Eine(n) Life-Coachin aber findest du in der Regel ohne Probleme. Es gibt mittlerweile viele Angebote, nicht nur in deiner Umgebung, sondern auch online, was die Auswahl noch vergrößert. Zwar werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen, aber du erhältst schnelle Hilfe, auf dich zugeschnitten, ziel- und lösungsorientiert. Das führt meistens dazu, dass du nicht monate-, mitunter sogar jahrelang zu einem Therapeuten laufen musst, sondern in kurzer Zeit bereits eine Veränderung in deinem Leben wahrnehmen kannst.

In diesen Fällen ist die therapeutische Unterstützung die bessere Wahl

Ein Coaching hat ganz klar auch seine Grenzen:

  • Bei Suchtproblematiken
  • Bei schwerer Depression
  • Bei einer psychischen Erkrankung, wie zum Beispiel einer tiefsitzenden Angststörung

In einer Therapie liegt der Fokus immer auf Heilung, ein Coaching ist aber Hilfe zur Selbsthilfe.

Lass uns reden

Findest du dich in einem oder mehreren meiner Beispiele wieder? Bist du bereit für Veränderung? Das heißt, bereit, an dir zu arbeiten? Dann melde dich gern zu einem kostenlosen Kennenlerngespräch. Hier können wir beide abschätzen, ob wir miteinander arbeiten können. Ohne Sympathie ist es nicht möglich sich zu öffnen und das notwendige Vertrauen aufzubringen.

Ebenso wirst du dir in diesem Gespräch Klarheit darüber verschaffen können, woran es in deinem Leben gerade mangelt und auch schon ein erstes Ziel für ein Coaching feststecken können.

Ich freue mich auf dich!

Schreibe einen Kommentar